Partnerschaften für die Reerdigung

Hand streicht über Blätter

Partnerschaften für die Reerdigung

Wir wissen, nur in Kooperation mit engagierten Bestattungsinstituten und fortschrittlichen Friedhofsverwaltungen kann es uns gelingen, die Reerdigung als ökologische Bestattungsalternative zu gestalten. Wir messen diesen Partnerschaften eine große Bedeutung bei – das Knowhow aus der Praxis ist für die Entwicklung von neuen Bestattungs- und Trauerritualen unerlässlich. Dank des Engagements und der kreativen Ideen, denen wir in der Branche begegnen, erneuert sich die Bestattungskultur in Deutschland. Auch Sie können ein Teil dieses Wandels werden.

Diese Partner konnten wir bereits gewinnen


Informationen für die Branche

Sie interessieren sich für die Reerdigung? Gerne informieren wir Sie, wie Sie den Wandel der Bestattungskultur aktiv gestalten und Ihren Kunden bzw. Ihrer Kommune eine zeitgemäße und ökologische Bestattungsform anbieten können.

Sonnenaufgang

Stimmen aus der Branche

  • Caren Baesch Alternative Bestattungen
    »Viele Menschen machen sich Gedanken zu ihrem eigenen Ableben. Und sie machen sich Gedanken, was sie persönlich am voranschreitenden Klimawandel ändern können, wie sie zu ›guter Erde‹ werden können. Da ist die Anfrage zur eigenen Reerdigung, auch bei mir in NRW, tatsächlich sehr hoch. Sollten diejenigen, die sich eine Reerdigung wünschen, dieses nicht frei für sich selbst entscheiden dürfen? Es ist doch an der Zeit für einen Perspektivwechsel: Mit engagierten Menschen die Welt ein bisschen besser zu verlassen, als wir sie vorgefunden haben.«
  • Torsten Kock Friedhof Elmshorn
    »Wir werden viel nach pflegeleichten und pflegelosen Grabstellen gefragt. [...] Gerne auch mitten in der Natur, aber doch mit einem individuellen Platz zum Trauern. Die Reerdigung ist eine Chance für Friedhöfe, sich neu aufzustellen, mit der Zeit zu gehen, naturnahe Bestattungen anzubieten, mit dem Hinweis an die Hinterbliebenen, dass sie der Erde etwas zurückgeben nach dem Tod. Stichwort: Ökologischer Fußabdruck.«
  • Chris Urban Samsara Bestattungen®
    »Unser Firmenname ›Samsara‹ steht für den ewigen Kreislauf des Lebens – was könnte dazu besser passen als eine Bestattungsform, welche sich genau diesem Kreislauf verschreibt. Für mich ist die Reerdigung die logische Konsequenz im Blick auf die Entwicklung der Welt & der Gesellschaft. Sie verbindet den Gedanken der Nachhaltigkeit mit dem wachsenden Bedürfnis nach einer friedlichen & sinnvollen Bestattungsart.«
  • Christoph Donner Parkfriedhof Eichhof
    »Die ›Reerdigung‹ hat mich als alternative Bestattungsform überzeugt, welche in die heutige Zeit passt. Aufgrund der erdgasfreien Bestattungsform leisten wir einen weiteren wichtigen Beitrag in Richtung Klimaneutralität. [...] Der Friedhofsboden wird wieder mit reichlich Nährstoffen versorgt, da die Erde nicht so tief wie ein Sarg beigesetzt werden muss. Durch die Möglichkeit der Reerdigung kann es für die Friedhöfe eine große Chance sein, wieder mehr ins Gespräch zu kommen.«
  • Hilke von Mach-Eickhorst Bestattungs-Institut Wellborg
    »Das Motto unseres Trauergartens: Blühen - Wachsen - Vergehen möchten wir auch unseren verstorbenen Gästen anbieten: Leben - Wachsen - Vergehen. Den Boden bereiten für unsere Nachkommen. Ein tröstlicher Gedanke: Mit der Reerdigung kann das Vergehen nicht gestört werden. Es geschieht im geschützten Raum des Kokons in der Wabe. Und aus der Erde kann neues Leben wachsen.«
Gänseblümchen

So erreichen Sie uns

Telefon: 030.556 538 04

(werktags von 9 bis 16 Uhr)

E-Mail: partner@meine-erde.de