Reerdigung in Mölln: Alvarium mit 4 Kokons

In der Kapelle auf dem Neuen Friedhof Mölln, Schleswig-Holstein, stehen in unserem Alvariumsraum 4 Kokons für die Durchführung der Reerdigung zur Verfügung.

Die Überführung verstorbener Personen zum Alvarium obliegt dem begleitenden Bestattungsinstitut. Bitte wenden Sie sich im Sterbefall an Ihr Bestattungsinstitut. Hier finden Sie unsere Partner-Institute.

  • Standort
    Kapelle auf dem Neuen Friedhof Mölln, Großer Eschenhorst 990, 23879 Mölln


  • Anfragen
    per Telefon: 030.556 538 04 oder per E-Mail an partner@meine-erde.de, Betreff »Akutanfrage Reerdigung«


  • Kosten
    2.900 € (inkl. MwSt.) für die Reerdigung, hinzu kommen Bestattungsdienstleistungen und die Grabstelle


  • Ausstattung
    4 Kokons, Einbettungen vor Ort, Toilette vor Ort


  • Eröffnung
    seit Februar 2022 in Betrieb und damit das erste Alvarium Deutschlands

Ein MEINE ERDE Kokon steht in einem hellen Raum

Informationen im Überblick

Standort

  • Adresse
    Neuer Friedhof Mölln, Großer Eschenhorst 990, 23879 Mölln

  • Anfahrt
    über die A24, Ausfahrt 7 (Talkau) bzw. 8b (Gudow) oder über die B207

  • Parken
    für Bestattungsfahrzeuge links vor der Kapelle, für Privatpersonen auf dem Parkplatz direkt vor dem Gelände

Informationen zur Durchführung einer Reerdigung

Überführung

Die verstorbene Person wird vom begleitenden Bestattungsinstitut zum Alvarium von MEINE ERDE überführt. Dort befinden sich die Kokons für die Durchführung der Reerdigung. Kühl- oder Versorgungsräume stehen leider vor Ort nicht zur Verfügung.

Einbettung

Die Reerdigung beginnt mit der Einbettung der verstorbenen Person in den Kokon. MEINE ERDE-Mitarbeitende bereiten den Kokon entsprechend vor. Das begleitende Bestattungsinstitut bettet die verstorbene Person in den Kokon und bedeckt diese anschließend mit dem pflanzlichen Substrat.

Verabschiedung

An- und Zugehörige können sich auf Wunsch am offenen Kokon verabschieden. Beigaben wie Blumen oder Abschiedsbriefe auf Naturpapier sind möglich. Der Kokon ist mit einer ansprechenden Zeremoniehülle aus Holz ummantelt, zusätzlich gewünschte Dekoration ist vom Bestattungsinstitut mitzubringen.

Dauer

Die Transformation dauert 40 Tage. Anschließend wird die entstandene Erde aufbereitet (z.B. anorganische Rückstände wie Herzschrittmacher entfernt) und ruht einige Tage. Dann überführt das begleitende Bestattungsinstitut die neue, in ein Naturfasertuch eingeschlagene Erde in einem Transportsarg zum gewünschten Friedhof.

Beisetzung

Die Beisetzung der neuen Erde kann aktuell auf Friedhöfen in Schleswig-Holstein – beispielsweise auf dem nahegelegenen Alten Friedhof Mölln –, in Mecklenburg-Vorpommern oder in Hamburg-Ohlsdorf stattfinden. Gerne gehen wir gemeinsam mit Ihnen in das Gespräch mit Friedhöfen, die noch keine Partner sind. Die Höhe der Ruhefrist und die Kosten unterliegen dem jeweiligen Friedhof.

Kapazitäten

MEINE ERDE ist Pionier für Reerdigung und aktuell das einzige Unternehmen in Europa, welches Reerdigungen anbietet. Die bestehenden Kapazitäten sind derzeit noch begrenzt. Bitte beachten Sie, dass zum jetzigen Zeitpunkt nicht alle Anfragen angenommen werden können.

Weitere Informationen

Bestellen Sie kostenfrei unsere informative MEINE ERDE-Broschüre über die Reerdigung.

Erfahren Sie mehr zur Reerdigung

Gänseblümchen

So erreichen Sie uns

Telefon: 030.556 538 04

(werktags von 9 bis 16 Uhr)

E-Mail: partner@meine-erde.de