Graeser im Gegenlicht

Unsere Mission

»Wir wollen die Welt verändern, indem wir allen Menschen einen natürlichen, verantwortungsvollen und sinnstiftenden Abschied ermöglichen.«

Kokon auf einer Wildblumenwiese

»Was tut ihr eigentlich dafür, dass auch wir noch in einer lebenswerten Welt alt werden können?«

Die Antwort auf diese Frage wollen wir unseren Kindern nicht schuldig bleiben. MEINE ERDE möchte einen Beitrag leisten, unseren Planeten zu erhalten. Dafür wollen wir die Bestattungswelt revolutionieren – mit einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Bestattungsform: der Reerdigung.

Dazu gehört für uns auch, der Tabuisierung unserer Sterblichkeit entgegenzuwirken. Wir alle sind endlich, der Tod gehört zu unserem Leben. Ein natürlicher Umgang mit dem Tod stärkt nicht nur die Hinterbliebenen in ihrer Trauer; das Bewusstwerden der eigenen Endlichkeit kann das Leben bereichern und das Gehen erleichtern.


In Gesprächen mit unseren Großeltern haben wir gemerkt, wie aktiv sie sich mit ihrem Ableben beschäftigen und wie sehr sie sich eine positive Perspektive wünschen. Eine Art der Abschiednahme, die zu den schönen Erinnerungen der Hinterbliebenen passt.


Nach diesen drei Aspekten: Nachhaltigkeit, Ganzheitlichkeit und würdevoller Abschied im Einklang mit den Werten der Verstorbenen richten wir unser Handeln aus.

  • März
    2022

    01

    Erste Reerdigung Europas in Mölln, Schleswig-Holstein, beendet
  • August
    2022

    02

    Erste Einbringung der neuen Erde auf dem Parkfriedhof Ohlsdorf in Hamburg
  • April
    2023

    03

    Einbringung der neuen Erde auf Friedhöfen in Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht
  • August
    2023

    04

    Eröffnung unseres zweiten Alvariums in Kiel, Schleswig-Holstein
  • Januar
    2024

    05

    Änderung des Bestattungsgesetzes in Schleswig-Holstein erlaubt Erprobung neuer Bestattungsarten
  • Juni
    2024

    06

    Start der gesetzlichen Erprobungsphase in Schleswig-Holstein
Sonnenuntergang ueber einem Tal

Wofür wir stehen

  • Wir sind freundlich
    Wir sind immer freundlich und fürsorglich – zu Menschen außerhalb und innerhalb der Organisation. Wir sorgen persönlich füreinander.
  • Wir sind mutig
    Wir verändern die Welt. Wir tun neue Dinge, wir ergreifen die Initiative und übernehmen Verantwortung. Wir sind neugierig und mutig und wir gehen voran. Wir versetzen Berge, um Veränderungen zu bewirken.
  • Wir sind demütig
    Wir tragen eine große Verantwortung für die Familien, mit denen wir arbeiten. Wir sind uns sicher in dem, was wir tun und dabei stets dankbar für die Möglichkeit, dies zu tun. Nichts wird als selbstverständlich angesehen. Wir wertschätzen, was wir erreichen.
  • Wir arbeiten im Team
    Wir arbeiten ergebnisorientiert und konstruktiv zusammen. Der Erfolg des Teams ist immer wichtiger als ein persönlicher Erfolg. Wir gewinnen nur als Team, denn niemand ist stark oder klug genug, um die Ziele allein zu erreichen.
  • Wir liefern Qualität
    Alles, was wir tun, repräsentiert das, wofür wir stehen. Wir arbeiten präzise und achten auf die Details. Dazu planen wir vorausschauend und treffen fundierte, datengestützte Entscheidungen.
  • Wir sind nachhaltig
    Was wir tun, ist gut für die Menschen und für den Planeten. Zugleich bauen wir ein nachhaltiges und dauerhaftes Unternehmen auf. Wir suchen und geben herausforderndes und offenes Feedback, um persönliches Wachstum zu ermöglichen.
  • Wir sind tolerant
    Wir sind tolerant gegenüber allen Menschen. Wir akzeptieren keine »-ismen«. Wir sind auch tolerant gegenüber Fehlern und denen, die sie machen. Die Erkundung neuer Welten ist nie eine sichere Reise.

Wer wir sind

Max Hüsch - Geschäftsführer und Gründer von MEINE ERDE

Max Hüsch, Co-Gründer

MEINE ERDE bedeutet für mich, den Menschen in einer schwierigen Zeit eine Alternative anzubieten, die ihnen hilft.

Pablo Metz - Geschäftsführer und Gründer von MEINE ERDE

Pablo Metz, Co-Gründer

MEINE ERDE bedeutet für mich, uns Menschen sowie unserer Erde etwas Positives anzubieten und diesen Wandel aktiv zu gestalten.

Unser Team

Wozu wir uns verpflichten

Kokon in einem Sommerblumenfeld

Den ökologischen Wandel der Bestattungskultur voranzutreiben

Eine Reerdigung verbraucht in den 40 Tagen 25 bis 30 kWh Strom. Neben erneuerbarer Energie setzen wir mit unserem Substrat auf nachwachsende Rohstoffe; der Kokon selbst besteht aus recyceltem Kunststoff und wird nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip konstruiert.

Team Foto

Ein wertegebundenes Miteinander

Hier geht es zu unserem Code of Conduct.

  • ClimatePartner
    Ein wichtiger Schritt zur Verbesserung unserer Nachhaltigkeit: Zusammen mit ClimatePartner haben wir Klarheit über den aktuellen CO2-Fußabdruck von MEINE ERDE geschaffen und unterstützen nun ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt in Kombination mit Baumpflanzungen in Deutschland. Hier geht es zu unserer Zertifizierung.
  • BNW
    Seit Mai 2023 ist MEINE ERDE Mitglied des BNW – des Bundesverbands Nachhaltige Wirtschaft. Dieser wurde 1992 aus der Überzeugung heraus gegründet, dass Ökologie, Soziales und Wirtschaftlichkeit kein Widerspruch sind. Auch MEINE ERDE verschreibt sich dem Ausbau und der Stärkung von ökologischem, sozialem und innovativem Wirtschaften – in der Bestattungsbranche.
  • EIF
    Der Europäische Investitionsfond (European Investment Fund) wurde ins Leben gerufen, um kleinen und mittelständischen Firmen bei der Finanzierung von Vorhaben insbesondere in den Bereichen Innovation, Digitalisierung, Klimaschutz, Kultur zu helfen. Wir sind stolz, Teil der »European Tech Champion Initiative« zu sein!
  • BSFZ
    Wir haben eine Forschungszulage des Bundesministerium für Bildung und Forschung erhalten. Das BSFZ-Siegel ist eine staatliche Auszeichnung, die Unternehmen tragen dürfen, die besonders innovative und forschungsstarke Leistungen erbringen. Und MEINE ERDE gehört mit der Entwicklung der Reerdigung dazu!